KNK-Leuchtturm: "Wege und Bausteine einer digitalen Agenda für nachhaltigen Konsum"

Netzwerk, Veranstaltungen, Digitalisierung
19.06.2018

Die KNK-Leuchtturminitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) und des Umweltbundesamts (UBA) geht nun in die dritte Runde. Am 18.06.2018 arbeiteten Netzwerkakteure wieder gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern des BMU und UBA an Lösungsbeiträgen, um nachhaltige Konsummuster und Lebensstile unter Berücksichtigung des digitalen Wandels gesellschaftlich zu verwirklichen. 
 

Wie auf dem 2. Netzwerktreffen "Leuchttürme für nachhaltigen Konsum" am 12.12.2017 diskutiert, will die KNK-Leuchtturm-Initiative des BMU/UBA die vorhandenen Kapazitäten von Ressorts, Kompetenzzentrum Nachhaltiger Konsum (KNK) sowie den Akteuren des Neztwerkes Nachhaltiger Konsum bündeln und neue Wege für eine gemeinsame, verbesserte Umsetzungspraxis eines nachhaltigen Konsums in Deutschland eröffnen. 

Im Rahmen des Leuchtturm-Workshops "Wege und Bausteine einer digitalen Agenda für nachhaltigen Konsum" wurden in vier Themenbereichen:

  • Nachhaltigkeit im Online-Handel: Neue Konsumtrends und Geschäftsmodelle,
  • Algorithmen, Filterblasen, Suchmaschinen: Neue Herausforderungen für die Wahrnehmung von Umweltinformationen,
  • Digitale Initiativen für nachhaltigen Konsum,
  • Neue digitale Kompetenzen für Verbraucherinnen und Verbraucher

Lösungsideen erarbeitet.

Die Ergebnisse der Leuchtturm-Initiative sollen in die im Koalitionsvertrag vereinbarte Weiterentwicklung des Nationalen Programms für nachhaltigen Konsum (NPNK) einfließen und einen sichtbaren Schub bei der Umsetzung des NPNK in einem kurz- bis mittelfristigen Zeithorizont bewerkstelligen. Unmittelbar fließen ausgewählte Lösungsvorschläge in ein  Forschungsvorhaben des UBA ein, indem auch die pilothafte Umsetzung einzelner Lösungsbeiträge angelegt ist. 

Mehr

Eine Initiative im Rahmen des Nationalen Programms für Nachhaltigen Konsum