Gut fürs Geld, gut fürs Klima - Geld nachhaltig anlegen

07.11.2018

Wie lässt sich Geld nachhaltig anlegen? Die Verbraucherzentrale präsentiert auf ihrer Website „Geld bewegt - Anlagen für Mensch und Umwelt“ unabhängige Informationen zu verschiedenen nachhaltigen Banken und deren Produktpaletten. Nun wurde über die Plattform der Kurzfilm „Nachhaltige Banken“ veröffentlicht, der Konsumentinnen und Konsumenten über die Bedeutung nachhaltiger Banken sowie über den Aufbau der Website aufklärt.

Konventionelle Banken investieren oft in Unternehmen, die durch Atomkraft, Erdöl, Kohle, Rüstung oder Waffen ihr Geld verdienen. Arbeits- und Menschenrechtsverletzungen sowie Kinderarbeit gehen oftmals mit einher. Es gibt jedoch eine Vielzahl an Banken, die verschärfte ethische und ökologische Kriterien bei ihren Geldanlagen anwenden. Die Website als Teil des Projekts „Gut fürs Geld, gut für das Klima“ der Verbraucherzentrale Bremen (VZ Bremen) informiert Verbraucherinnen und Verbraucher unabhängig über verschiedene nachhaltige Banken.

Der neu veröffentlichte Kurzfilm „Nachhaltige Banken“ erklärt detailliert den Aufbau der Website. So können Konsumentinnen und Konsumenten verschiedene Banken-Porträts einsehen oder die nachhaltige Ausrichtung sowie die angebotene Produktpalette der Banken direkt miteinander vergleichen. Es finden in regelmäßigen Abständen Aktualisierungen der Materialien, wie jüngst der Marktübersichten zu ethisch-ökologischen Girokonten und Sparanlagen, statt. Im Downloadbereich stehen die Informationsmaterialien zur freien Verfügung.

Die Website ermöglicht es auch fachfernen Verbraucherinnen und Verbrauchern einen guten Überblick sowie vertiefende Erkenntnisse im Bereich nachhaltige Geldanlagen zu erlangen. Durch die unabhängige Aufbereitung der Informationen wird es jeder und jedem ermöglicht eine für sich sinnvolle Bank zu finden, die die eigenen Bedürfnisse bestmöglich abdeckt. Insgesamt stellt das Portal einen praktischen und hilfreichen Ratgeber für all jene dar, die ihr Geld nachhaltig und sicher anlegen möchten.

Mehr

Eine Initiative im Rahmen des Nationalen Programms für Nachhaltigen Konsum