Aktuelles

ERNÄHRUNG, NACHHALTIGKEIT, BILDUNG
29.04.2020

Gesundheit und Nachhaltigkeit zusammen denken

Mit 31 spannenden Unterrichtsmodulen können Themen zu einer gesundheitsförderlichen Ernährung aus dem Lernbereich „Natur und Leben“ mit Fragen zum umweltgerechten Essen verbunden werden. „Wie viel Gemüse und Obst esse ich?“, „Woher kommt unser Gemüse und Obst?“ sind zwei der Module zur Ernährungsbildung aus dem Unterrichtsmaterial für die Grundschule „Für Gemüseforscher und Obstdetektive“.

Mehr

WETTBEWERB, LANDWIRTSCHAFT, NACHHALTIGKEIT
16.04.2020

Bundeswettbewerb Ökologischer Landbau 2021: Jetzt bewerben!

Der Bundeswettbewerb Ökologischer Landbau (BÖL) startet in die nächste Runde. Ab dem 1. April 2020 können sich Bio-Landwirt*innen beim Bundeswettbewerb bewerben oder auch vorgeschlagen werden. Durch die ökologische Landwirtschaft kann ein großer Beitrag zum SDG 12 nachhaltiger Konsum- und Produktionsmuster geleistet werden.

Mehr

NACHHALTIGKEIT, PROJEKTFÖRDERUNG, VERBRAUCHERINFORMATION
15.04.2020

Projektförderung: Verbraucherschutz im Dienst der SDGs

Die Antragsstellung für die neue Projektförderung des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) ist ab sofort bis zum 30. Juni 2020 möglich. Gefördert werden Projekte, die den Verbraucherschutz im Dienste der SDGs definieren. Mit Blick auf Verbraucher*innen ist dabei vor allem das SDG 12 „Nachhaltige Konsum und Produktionsmuster sicherstellen“ relevant.

Mehr

KINDER, MOBILITÄT, NACHHALTIGKEIT
07.04.2020

Malaktion: Nachhaltige Mobilität mit Malvorlagen selbst gestalten

Der Corona-Virus verändert aktuell stark unseren Alltag. Schulen und KiTas sind geschlossen und Kinder verbringen viel Zeit zuhause, die sinnvoll gefüllt werden möchte. Um einen kleinen Beitrag hierfür zu leisten, zieht das Umweltbundesamt (UBA) eine für den Herbst geplante Malaktion aus der EMW-Box 2020 vor. Die Malvorlagen stehen nun zum Herunterladen, Ausdrucken und Weitermalen zur Verfügung.

Mehr

DIGITALISIERUNG, NACHHALTIGKEIT, ÖKODESIGN
16.03.2020

BMU legt erste umweltpolitische Digitalagenda vor

Mehr als 70 Maßnahmen sollen helfen, die Digitalisierung für den Umweltschutz zu nutzen. Die Digitalagenda ist die erste Strategie in Europa, die Digitalisierung und Umweltschutz derart konsequent miteinander verbindet. Nachhaltiger Konsum ist als eins von vier zentralen Transformationsfeldern zentral vertreten.

Mehr

NACHHALTIGKEIT, DIGITALISIERUNG, FORSCHUNG
09.03.2020

Nachhaltiger Konsum: In Zeiten der Digitalisierung eine besondere Herausforderung

Wie kann Konsum nachhaltiger werden? Das ist eine Frage, der sich Wissenschaftler*innen der Sozial-ökologischen Forschung in ihren Projekten widmen. Die Verantwortung für nachhaltigen Konsum liegt dabei nicht allein bei den Verbraucher*innen, vielmehr ist das eine gesellschaftliche Aufgabe für alle Akteure – auch für Unternehmen und die Politik.

Mehr

LEBENSMITTELANBAU, UMWELTSCHUTZ, NACHHALTIGKEIT
05.03.2020

Nachhaltigkeit im Lebensmittelmarkt

Der Lebensmitteleinzelhandel (LEH) engagiert sich mit verschiedenen Aktivitäten für den Umwelt- und Klimaschutz. Eine ganzheitliche Strategie aber fehlt, viele Bereiche, z.B. Überdüngung und die Umweltauswirkungen durch den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln oder durch die Tierhaltung, werden noch nicht ausreichend berücksichtigt. Dies zeigt ein aktueller Bericht des Umweltbundesamts (UBA).

Mehr

EMISSIONENMINDERUNG, KLIMASCHUTZ, BUNDESREGIERUNG
05.03.2020

Klimaneutral unterwegs: Bund kompensiert seine Dienstreisen

Die Bundesregierung gleicht die Treibhausgasemissionen ihrer Dienstreisen vollständig aus. Dabei werden die Emissionen der Pkw-Fahrten und Flugreisen der Mitarbeiter*innen von insgesamt 116 Ministerien und Bundesbehörden ermittelt und durch anspruchsvolle internationale Klimaschutzprojekte kompensiert. Das Umweltbundesamt (UBA) hat für alle 2018 angefallenen Dienstreisen und -fahrten Emissionsminderungsgutschriften in Höhe von rund 300.000 Tonnen Kohlendioxid (CO2) für 1,7 Mio. Euro erworben. 

Mehr

STUDIE, JUGEND, UMWELTSCHUTZ
05.03.2020

Jugendstudie: Klima- und Umweltschutz stehen bei Jugendlichen hoch im Kurs

Für junge Menschen in Deutschland ist der Schutz von Umwelt- und Klima ein Top-Thema. Sie erwarten, dass die Politik mehr tut für Klima und Umwelt, und dass sie dabei auf soziale Gerechtigkeit achtet. Und sie sehen bei jeder und jedem Einzelnen noch Potenzial, sich stärker umweltgerecht zu verhalten. Das sind Ergebnisse der Jugendstudie „Zukunft? Jugend fragen“, die das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung im Auftrag des Bundesumweltministeriums und des Umweltbundesamtes erstellt hat.

Mehr

Seiten

Eine Initiative im Rahmen des Nationalen Programms für nachhaltigen Konsum