Aktuelles

KNK-PARTNER, KOMPETENZZENTRUM
03.12.2018

Die Kompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung stellt sich vor

Der Aspekt der Nachhaltigkeit soll auch an Bedeutung für öffentliche Auftraggeber gewinnen. Die Kompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung (KNB) hat zum Ziel, dass nachhaltige Kriterien verstärkt in den öffentlichen Einkauf einbezogen werden. Während Bund, Länder und Kommunen durch sie eine fachkundige Beratung erhalten, werden andererseits Nichtregierungsorganisationen und potenzielle Bieter aus der Wirtschaft einbezogen.

Mehr

Umwelt- und Sozialzeichen, Bekleidung
26.11.2018

Neue Mindestkriterien zur Bewertung von Textilstandards – Entscheiden Sie mit!

Immer mehr Menschen konsumieren bewusst und interessieren sich für Nachhaltigkeit. Umwelt- und Sozialsiegel geben eine Orientierung. Das Portal Siegelklarheit.de bietet ausführliche Informationen. Doch die Ansprüche sowohl an Nachhaltigkeit in den Lieferketten als auch an die Siegellandschaft selbst haben sich im Laufe der Zeit gewandelt. Nun werden die Kriterien für Textilstandards schrittweise überarbeitet.

Mehr

Soziale Innovation, Forschung, Förderung
23.11.2018

Fonds Nachhaltigkeitskultur fördert 23 Projekte

Das Bundeskanzleramt stellt für den Fonds Nachhaltigkeitskultur über 7,5 Millionen Euro zur Verfügung. Aus diesem Geld entstanden auch die Ideenwettbewerbe für „Mobilitätskultur und Nachhaltigkeit“ sowie für „Baukultur, Wohnen und Nachhaltigkeit“. Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) nun die Gewinnerprojekte ausgewählt. Ausgezeichnet wurden Projekte u.a. aus den Bereichen Bildung, Kultur und öffentliche Verwaltung sowie Stadtteilinitiativen und Sportvereine.

Mehr

Verbraucherinformation, Monitoring
23.11.2018

Hohe Kosten durch unterlassenen Umweltschutz

Zu viele Treibhausgase, Luftschadstoffe und andere Umweltbelastungen schädigen unsere Gesundheit, zerstören Ökosysteme und lassen Tiere und Pflanzen aussterben. Zudem führen sie zu wirtschaftlichen Einbußen durch z. B. Ernteverluste. Für viele dieser Schäden gibt es etablierte wissenschaftliche Methoden, um sie in Geldwerten auszudrücken. Nun hat das Umweltbundesamt (UBA) seine Empfehlungen zur Ermittlung solcher Schäden aktualisiert und die Kosten durch Umweltbelastungen neu berechnet.

Mehr

Förderprogramme, Mobilität
19.11.2018

Radverkehr fördern, Klima schützen

Mehr Radwege für ein sicheres und klimafreundliches Vorankommen, Stellplätze mit Ladestationen für Pedelecs und Lastenräder oder Lösungen für lokale Radverkehrsdienstleistungen - das Bundesumweltministerium baut die Förderung des Radverkehrs aus. Ab Sommer 2019 können neue Ideen ins Rennen geschickt werden.

Mehr

Förderprogramme, kommunaler Klimaschutz
19.11.2018

Gesucht: Innovative Klimaschutz-Modellprojekte in den Kommunen

Um Kommunen bei der Nutzung der Potenziale zur Steigerung der Energie- und Ressourceneffizienz sowie zur Einsparung von Treibhausgasen zu unterstützen, fördert das Bundesumweltministerium erneut Modellprojekte im kommunalen Klimaschutz. Ab dem 1. August 2019 können Projektskizzen eingereicht werden.

Mehr

Ernährung, Forschung
12.11.2018

Projektideen zu ökologischen und nachhaltigen Lebensmitteln gesucht

Von der Lebensmittelverarbeitung entlang der Wertschöpfungskette über Ressourceneffizienz, optimierte Verpackungen bis hin zur Minimierung von Lebensmittelabfällen: Das Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) sucht nach innovativen Projektideen für ökologische und nachhaltige Lebensmittel.
 

Mehr

Netzwerk, Veranstaltungen
08.11.2018

Das 3. Nationale Netzwerktreffen Nachhaltiger Konsum

Unter dem Titel „Gemeinsam aktiv für den nachhaltigen Konsum“ waren beim dritten Netzwerktreffen diesmal insbesondere die Netzwerkakteure selbst gefragt. In unterschiedlichen Formaten konnten Sie ihre Projekte vorstellen, darüber mit anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutieren und eine mögliche Kooperation vorantreiben.

Mehr

Verbraucherinformation
07.11.2018

Gut fürs Geld, gut fürs Klima - Geld nachhaltig anlegen

Wie lässt sich Geld nachhaltig anlegen? Die Verbraucherzentrale präsentiert auf ihrer Website „Geld bewegt - Anlagen für Mensch und Umwelt“ unabhängige Informationen zu verschiedenen nachhaltigen Banken und deren Produktpaletten. Nun wurde über die Plattform der Kurzfilm „Nachhaltige Banken“ veröffentlicht, der Konsument*innen über die Bedeutung nachhaltiger Banken sowie über den Aufbau der Website aufklärt.

Mehr

Netzwerk
31.10.2018

Akteursvielfalt im Netzwerk Nachhaltiger Konsum

Seit der Initiierung des Netzwerks haben sich bereits zahlreiche Akteure registriert. Fast zwei Jahre nach der Gründung des Nationalen Netzwerks Nachhaltiger Konsum wollten wir genau wissen, welche Organisationsformen im Netzwerk vertreten sind. 

Mehr

Seiten

Eine Initiative im Rahmen des Nationalen Programms für nachhaltigen Konsum