Fonds Nachhaltigkeitskultur fördert 23 Projekte

23.11.2018

Das Bundeskanzleramt stellt für den Fonds Nachhaltigkeitskultur über 7,5 Millionen Euro zur Verfügung. Aus diesem Geld entstanden auch die Ideenwettbewerbe für „Mobilitätskultur und Nachhaltigkeit“ sowie für „Baukultur, Wohnen und Nachhaltigkeit“. Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) nun die Gewinnerprojekte ausgewählt. Diese sollen jeweils für bis zu 12 Monate mit maximal 50.000 Euro gefördert werden. Ausgezeichnet wurden Projekte u.a. aus den Bereichen Bildung, Kultur und öffentliche Verwaltung sowie Stadtteilinitiativen und Sportvereine.

Der Fonds Nachhaltigkeitskultur besteht seit 2017. Auf Initiative des Bundestages stellt das Bundeskanzleramt über einen Zeitraum von drei Jahren 7,5 Millionen Euro zur Verfügung. Der RNE ruft in diesen drei Jahren mehrere Ideenwettbewerbe zu verschiedenen Bereichen der Alltagskultur aus. Der Fonds soll bewährte Ansätze stärken und auch neue Wege gehen, um eine gesellschaftliche Transformation zu mehr Nachhaltigkeit anzustoßen.

Das beantragte Gesamtfördervolumen der Ideenwettbewerbe „Mobilitätskultur und Nachhaltigkeit“ und „Baukultur, Wohnen und Nachhaltigkeit“ liegt bei knapp 1,1 Mio. Euro. Insgesamt hatten sich 179 Projekte beworben. In die engere Auswahl kamen 22 bzw. 35 eingereichte Projekten, die allen Förderkriterien entsprachen und sich zusätzlich durch ihre besonders innovativen und transformativen Ansätze auszeichneten. Den nun geförderten 23 Projekten wird in besonderer Weise zugetraut, gesellschaftliche Denkmuster aufzubrechen, deren Reproduktion entgegenzuwirken und neue Wege zu nachhaltigem Handeln aufzuzeigen.

Marlehn Thieme, Vorsitzende des RNE und Jury-Mitglied, zeigte sich beeindruckt vom Anspruch der Projekte: „Bei jeder Projektidee wurde sich intensiv damit beschäftigt, wie ein Umdenken in unserer Gesellschaft erreicht und wie insbesondere unsere Alltagskultur nachhaltiger werden kann. Ich danke allen, die ihre Idee eingereicht haben, für ihren Einsatz! Unsere Gesellschaft braucht gute Projektideen und Förderer, um die globalen Nachhaltigkeitsziele umzusetzen.“

Mehr

Eine Initiative im Rahmen des Nationalen Programms für Nachhaltigen Konsum