Auftakt BMZ Leuchtturm-Initiative “Gerechtigkeit in globalen Lieferketten”

Veranstaltung, Netzwerk
21.03.2019

Zahlreiche Akteure aus Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Forschung folgten am 31. Januar 2019 der Einladung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und des Kompetenzzentrums Nachhaltiger Konsum (KNK) zum konstituierenden Workshop der Leuchtturm-Initiative „Gerechtigkeit in globalen Lieferketten" in Berlin.

Im Rahmen von einführenden Impuls-Vorträgen diskutierten drei Expert*innen den aktuellen Stand, kritische Entwicklungen und Herausforderungen in den Themenfeldern „Verbraucherkommunikation“, „Digitalisierung in Lieferketten“ und „Siegelüberdruss“. Anschließend erarbeiteten die Teilnehmer*innen in Arbeitsgruppen Visionen, Handlungsbedarfe und Empfehlungen zu jedem Themenfeld.

Themenfeld-übergreifend kristallisierten sich als Handlungsbedarfe eine bessere Bildung der Akteure sowie eine gesteigerte Transparenz entlang der Lieferkette heraus. Hinsichtlich der „Verbraucherkommunikation“ wurde ein universelles Nachhaltigkeits-Navigationstool als nützlich erachtet. Zu „Digitalisierung in Lieferketten“ befürworteten die Teilnehmer*innen einen gesteigerten Wissenstransfer, z.B. über digitale Brancheplattformen zum Austausch von Best Practices. In Bezug auf „Siegelüberdruss“ wurde gesetzliche Regulierung als sinnvoll erachtet, um die Effizienz und Verbindlichkeit von Zertifizierungen zu steigern.

Ziel der Leuchtturm-Initiative ist die Stärkung der Querschnittsdimension des Themas nachhaltige Lieferketten bei der Implementierung des Nationalen Programms für nachhaltigen Konsum (NPNK).

Mehr

Eine Initiative im Rahmen des Nationalen Programms für nachhaltigen Konsum