Leuchtturm-Aktivitäten zur Umsetzung des NPNK

Die Leuchtturm-Initiativen für nachhaltigen Konsum sind Angebote zur Zusammenarbeit zwischen Bundesministerien, den Partnerorganisationen des Kompetenzzentrums nachhaltiger Konsum und den Akteuren des Nationalen Netzwerkes Nachhaltiger Konsum im Rahmen der Umsetzung des Nationalen Programms für nachhaltigen Konsum (NPNK).

Die Themendächer der Leuchtturm-Initiativen sind bereits aus dieser Zusammenarbeit hervorgegangen. Sie wurden durch ihre besondere Relevanz für den nachhaltigen Konsum als erste geeignete Startpunkte für die gemeinsame Arbeit identifiziert.
In unterschiedlichen weiterführenden Formaten sollen im Rahmen der Leuchtturm-Initiativen Ideen für konkrete Projekte sowie gemeinsame Umsetzungsmöglichkeiten entwickelt werden.
Mit ihrem Vorbild-Charakter sollen die Leuchttürme dazu beitragen Gesellschaft, Wirtschaft und Politik für die vielfältigen Themen des Nachhaltigen Konsums zu sensibilisieren und nachhaltige Konsumstrukturen weiterzuentwickeln. Die Leuchtturm-Initiativen leisten somit einen direkten Beitrag zur Umsetzung der Ziele und Inhalte des NPNK. 

 

Erfahren Sie hier mehr:
 

Leuchtturm-Initiative des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)/ Umweltbundesamt (UBA):
"Wege und Bausteine einer digitalen Agenda für nachhaltigen Konsum"

 

Leuchtturm-Initiative des Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV):
"Nachhaltiger Konsum 2030 - Narrative für die Transformation"

 

Leuchtturm-Initiative des Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)/ Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ):
"Gerechtigkeit in globalen Lieferketten"

 

Leuchtturm-Initiative des Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL):
"Nachhaltiger Konsum für biologische Vielfalt in Landwirtschaft und Ernährung"

Eine Initiative im Rahmen des Nationalen Programms für Nachhaltigen Konsum