Verbraucherinformation

VERANSTALTUNGEN, GESELLSCHAFTLICHE DISKUSSION
09.12.2019

Black Friday oder Kauf-Nix-Tag?

Weltweit fand Ende November der „Kauf-Nix-Tag“ statt, der eine Alternative zum Black Friday bieten soll. Eine gute Möglichkeit, sich inmitten des vorweihnachtlichen Einkauftrubels kritisch mit dem eigenen Konsum auseinanderzusetzen. Denn wer Produkte länger nutzt, repariert, tauscht, leiht oder „Second Hand“ kauft, schont die Umwelt und meist auch die Haushaltskasse.

Mehr

FORSCHUNG, EINKAUF, VERANSTALTUNG
03.12.2019

84% weniger Verpackungsmüll – Forschungsergebnisse zu unverpackt-Läden vorgestellt

In einem vom BÖLN (Bundesprogramm für ökologischen Landbau) finanzierten Projekt untersuchte ein Forschungsteam der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) unverpackt-Läden. Preisvergleiche zu klassischen Biomärkten, Tools zur Kundenansprache, einen Hygieneleitfaden, Kennziffern zur Wirtschaftlichkeit – dies und vieles mehr hat das Projekt angestoßen und realisiert.

Mehr

VERBRAUCHERSCHUTZ, FORSCHUNG
02.12.2019

Alltagsprodukte aus Plastik: Chemikalienmix aus schädlichen und unbekannten Substanzen

In drei von vier untersuchten Alltagsprodukten aus Plastik befinden sich schädliche Chemikalien. Ein Großteil der Substanzen in diesem Chemikalienmix war nicht identifizierbar. Das sind Ergebnisse einer Laborstudie, die die vom BMBF geförderte SÖF-Nachwuchsgruppe PlastX unter der Leitung des ISOE – Institut für sozial-ökologische Forschung kürzlich veröffentlicht hat.

Mehr

KOMPETENZZENTRUM, ERNÄHRUNG, BILDUNG
28.11.2019

Fritten for Future? Klimaschutz mit Messer, Gabel und Einkaufsbeutel

Essen und Klimawandel hängen zusammen, das hat sich vor allem in den vergangenen Monaten herumgesprochen. Spätestens jetzt ist es an der Zeit, das Thema im Unterricht aufzugreifen. Und das ohne erhobenen Zeigefinger. Um die Wahrnehmung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu erreichen, hat das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) einen neuen Video-Clip zum Thema Essen und Klima produziert.
Mehr

MehrWertKonsum

Verbraucherzentrale NRW e.V.
40215 Düsseldorf
10.2018 bis 09.2021
Bedürfnisfelder: 
Mobilität
Ernährung
Wohnen und Haushalt
Bekleidung
Freizeit und Tourismus
Das Projekt MehrWertKonsum der Verbraucherzentrale NRW unterstützt lokale Verbrauchergruppen, die sich für Klima- und Ressourcenschutz einsetzen, durch...

Veranstaltungen, Netzwerk
08.10.2019

Gemeinsam für nachhaltigen Konsum: KNK unterstützt Vernetzung

„Circular Society statt Wegwerfgesellschaft“ und „Bildung für nachhaltige Entwicklung 2.0“ – unter diesen Mottos standen zwei Vernetzungs-Events des KNK diesen September. Diskutiert wurden Forschungsstand, Konzepte und Projekte mit Vertreter*innen von Stiftungen, Netzwerkakteur*innen und Fridays for Future.

Mehr

Verbraucherinformation, Ernährung
15.10.2019

Plastikfrei einkaufen

Selbst Biotomaten und Biogurken sind oft in Plastik gehüllt, um sie zu schützen oder von konventionellen Waren zu unterscheiden. Unverpackt-Läden bieten bereits verpackungsfreie Alternativen an. Aber auch an anderen Orten lassen sich Kunststoffverpackungen einsparen. Ein vom BÖLN gefördertes Forschungsvorhaben erforscht außerdem, wie sich das Unverpackt-Konzept noch optimieren lässt.

Mehr

Mobilität, Ernährung, Wohnen und Haushalt
20.10.2019

Erklärfilm: Klimaneutral leben im Alltag

Je nach Lebensstil kann der persönliche CO2-Fußabdruck sehr unterschiedlich sein. In welchen Bereichen entstehen besonders viele Treibhausgase? Der Erklärfilm vom Umweltbundesamt zeigt, wie wir weniger CO2 im Alltag verursachen.

Mehr

Gesellschaftliche Diskussion, Bekleidung
06.09.2019

Use-less. Slow Fashion gegen Verschwendung und hässliche Kleidung

Die Ausstellung „Use-less“, zu sehen bis zum 20.10.2019 im Hafenmuseum Speicher XI in Bremen, thematisiert, wie Mode nachhaltig und attraktiv gestaltet werden kann und wie Konsument*innen zu mehr Nachhaltigkeit im Handlungsfeld 'Bekleidung' beitragen können. Sie basiert auf den Ergebnissen des BMBF-Forschungsprojekts „Slow Fashion – Innovationen für massenmarkttaugliche nachhaltige Bekleidung“.

Mehr

Ernährung, Gesellschaftliche Diskussion
21.08.2019

Zu gut für die Tonne! – Bundespreis 2020

Bereits zum fünften Mal werden herausragende Projekte vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) ausgezeichnet, die dazu beitragen, Lebensmittelverschwendung zu reduzieren. Bewerbungen sind noch bis zum 13.10.2019 möglich. Ausgezeichnet werden Projekte aus den unterschiedlichsten Bereichen entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Mehr

Seiten

Eine Initiative im Rahmen des Nationalen Programms für nachhaltigen Konsum