Gut leben statt viel haben

12059 Berlin
Das Projekt "Gut leben statt viel haben" des Deutschen Jugendherbergswerkes verbindet die Themen Glück und Nachhaltigkeit auf innovative Weise zu einem neuartigen Bildungskonzept. "Was macht uns eigentlich glücklich und wie viel brauchen wir dafür?" steht als Kernfrage im Fokus des Ansatzes. Die Bildungsprogramme heißen entsprechend: "Reise ins Glück - Einfach richtig gut leben lernen". 15 Jugendherbergen und 10 Projektpartnerschulen setzen das Konzept um. In den Projekt-Jugendherbergen bieten wir klimaneutrale Klassenfahrten-und Programme „Reise ins Glück" an, die von geschulten pädagogischen MitarbeiterInnen begleitet werden. Mit dem „Glücksmethodenkoffer" stehen Teamern und Lehrkräften die didaktischen Materialien bereit.
Durchführende Organisation: 
Deutsches Jugendherbergswerk, Hauptverband
Kooperationspartner: 
Im Projekt sind 15 Jugendherbergen beteiligt sowie 10 Schulen aktiv, diese sind sozusagen Kooperationspartner. Eine Auflistung findet sich auf der Projektwebsite. https://www.glueck-und-nachhaltigkeit.de/programmangebote-in-jugendherbergen
Ansprechperson: 
Jochen Dallmer
Telefonnummer: 030 – 99 54 74 70
Zielgruppe(n): 
Bürgerinnen und Bürger
Akteursgruppe: 
Größe der Organsation: 
11-50 Personen
Projektbeginn/-ende: 
05.2018 bis 05.2020
Finanzierung: 
Öffentlich gefördert (BMUB/UBA)
Alter: 
Jugendliche
Regionaler Fokus: 
Stadt
Land
Projektort: 

Eine Initiative im Rahmen des Nationalen Programms für nachhaltigen Konsum