Wohnen und Haushalt

VERANSTALTUNGEN, GESELLSCHAFTLICHE DISKUSSION
09.12.2019

Black Friday oder Kauf-Nix-Tag?

Weltweit fand Ende November der „Kauf-Nix-Tag“ statt, der eine Alternative zum Black Friday bieten soll. Eine gute Möglichkeit, sich inmitten des vorweihnachtlichen Einkauftrubels kritisch mit dem eigenen Konsum auseinanderzusetzen. Denn wer Produkte länger nutzt, repariert, tauscht, leiht oder „Second Hand“ kauft, schont die Umwelt und meist auch die Haushaltskasse.

Mehr

KOMPETENZSTELLE, ÖKODESIGN
09.12.2019

Neue Waschmaschinen, Kühlschränke & Co ab 2021 besser reparierbar

Hersteller verschiedener Produkte, wie Fernseher, Geschirrspüler, Waschmaschinen und Kühlschränke, dürfen ab März 2021 nur noch Geräte auf den Markt bringen, wenn sie Ersatzteile und Reparaturanleitungen vorhalten. Zudem müssen Ersatzteile mit „allgemein verfügbaren Werkzeugen und ohne dauerhafte Beschädigung am Gerät ausgewechselt werden können“, so regeln es neue Ökodesign-Verordnungen der EU.

Mehr

FORSCHUNG, EINKAUF, VERANSTALTUNG
03.12.2019

84% weniger Verpackungsmüll – Forschungsergebnisse zu unverpackt-Läden vorgestellt

In einem vom BÖLN (Bundesprogramm für ökologischen Landbau) finanzierten Projekt untersuchte ein Forschungsteam der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) unverpackt-Läden. Preisvergleiche zu klassischen Biomärkten, Tools zur Kundenansprache, einen Hygieneleitfaden, Kennziffern zur Wirtschaftlichkeit – dies und vieles mehr hat das Projekt angestoßen und realisiert.

Mehr

VERANSTALTUNG, ÖKODESIGN, INNOVATION
28.11.2019

Bundespreis Ecodesign 2019 vergeben

Ein SeeElefant als maritime Müllabfuhr, ein Wickelhaus aus Karton, die Integration von Mehlwurmfarmen in Bäckereibetrieben oder ein Sharingsystem für E-Lastenräder im urbanen Raum – mit innovativen Problemlösungen und Kreativität antworten die Produkte und Ideen der Preisträger*innen des achten Bundespreises Ecodesign auf die Frage einer nachhaltigen Lebensgestaltung in Zeiten von Ressourcenknappheit und Klimawandel.

Mehr

KOMPETENZZENTRUM, ERNÄHRUNG, BILDUNG
28.11.2019

Fritten for Future? Klimaschutz mit Messer, Gabel und Einkaufsbeutel

Essen und Klimawandel hängen zusammen, das hat sich vor allem in den vergangenen Monaten herumgesprochen. Spätestens jetzt ist es an der Zeit, das Thema im Unterricht aufzugreifen. Und das ohne erhobenen Zeigefinger. Um die Wahrnehmung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu erreichen, hat das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) einen neuen Video-Clip zum Thema Essen und Klima produziert.
Mehr

KOMPETENZZENTRUM, DIGITALISIERUNG, FORSCHUNG
28.11.2019

Digitalisierung und nachhaltiger Konsum – ein Forschungsstand

Der digitale Wandel wirkt sich auf vielfältige Aspekte des nachhaltigen Konsums aus. In einem Kurzbericht des Umweltbundesamtes wurden nun der aktuelle Forschungsstand sowie Praxisbeispiele zu den Auswirkungen der Digitalisierung auf Konsum zusammengetragen. Im  Fokus sind die Themen Onlinehandel und -marketing sowie digitale Initiativen und Kompetenzen.  Handlungsempfehlungen für die Stärkung des nachhaltigen Konsums durch Digitalisierung runden den Bericht ab.

Mehr

MehrWertKonsum

Verbraucherzentrale NRW e.V.
40215 Düsseldorf
10.2018 bis 09.2021
Bedürfnisfelder: 
Mobilität
Ernährung
Wohnen und Haushalt
Bekleidung
Freizeit und Tourismus
Das Projekt MehrWertKonsum der Verbraucherzentrale NRW unterstützt lokale Verbrauchergruppen, die sich für Klima- und Ressourcenschutz einsetzen, durch...

Ökodesign, Wettbewerb
30.09.2019

Jury nominiert 31 Projekte für den Bundespreis Ecodesign 2019

130 Ideen, die unsere Welt nachhaltiger gestalten, konkurrierten bei der Jurysitzung um die begehrte staatliche Auszeichnung. 31 Produkte und Konzepte überzeugten die Fachjury und können auf eine Prämierung durch die Bundesumweltministerin im November hoffen. Das Bundesumweltministerium und das Umweltbundesamt zeichnen mit dem Bundespreis Ecodesign seit 2012 herausragende Leistungen im ökologischen Design aus.

Mehr

Mobilität, Ernährung, Wohnen und Haushalt
20.10.2019

Erklärfilm: Klimaneutral leben im Alltag

Je nach Lebensstil kann der persönliche CO2-Fußabdruck sehr unterschiedlich sein. In welchen Bereichen entstehen besonders viele Treibhausgase? Der Erklärfilm vom Umweltbundesamt zeigt, wie wir weniger CO2 im Alltag verursachen.

Mehr

Seiten

Eine Initiative im Rahmen des Nationalen Programms für nachhaltigen Konsum